Jun 092020
 

Ganze drei Monate war es hier so still, wie zu Beginn der Pandemie auf unseren Straßen. Während diese Seite sich scheinbar in Quarantäne begeben hatte, hat sich im Hintergrund allerdings äußerst viel getan – und nun ist es an der Zeit, Euch diesbezüglich endlich mal ein umfangreiches Update zu präsentieren:

Beste Kämpfe

Wenn man am realen Tisch nicht spielen kann, hat man viel Zeit, die bisherige Arbeit auf Herz und Nieren zu überprüfen und Alternativen zu testen.
Tja, was soll ich sagen – das bisherige Kampfsystem, welches seit 2 Jahren bereits in Verwendung war, hat die Corona-Zeit dadurch nicht überstanden.

Ich hatte nicht wirklich Probleme mit dem alten Kampfsystem – es hatte uns über viele Testmonate gute Dienste geleistet, funktionierte und stand auf einem ordentlichen Fundament.
Das war es dann aber auch schon.
Solide Hausmannskost – nicht mehr, nicht weniger.

Das hat sich durch die zusätzliche Zeit in den eigenen Wänden nun allerdings grundlegend geändert und aus dem 08/15-Eintopf ist jetzt ein elegantes, schnittiges Gericht geworden, was selbst die Dungeonslayers-Kampfregeln an Geschwindigkeit in den Schatten stellt, ohne dabei an Tiefe einzubüßen – ganz im Gegenteil.
Tatsächlich sind die neuen Kampfregeln für mich ein ähnlicher Durchbruch, wie seinerzeit die flinke Mechanik von DS – zumal ich nicht gedacht hätte, dass die DS-Geschwindigkeit und Eingänglichkeit nochmal getoppt werden kann. Doch es hat am Ende geklappt und die neue Mechanik hat sich bereits in zahlreichen Testläufen mehr als bewährt.

Kurz dazu ein paar simple Zahlen:
Ganze drei Kämpfe mit jeweils 10, 20 bzw. 30 unterschiedlichen Beteiligten haben Regelneulinge am Spieltisch in ingesamt unter 2h abgewickelt – damit kann man doch arbeiten.

Das soll gar nicht nach unangenehmer Selbstbeweihräucherung klingen, aber wir haben da wirklich was ganz Feines auf die Beine gestellt – die Regeln rasen nur so über den Spieltisch, ohne, dass auf Dinge wie Modifikatoren, Krits, Patzer oder Verletzungen verzichtet werden muss.
Und für Spielleiter sind es die entspanntesten Kämpfe überhaupt.

Inzwischen wurde das neue Kampfsystem in DARC eingepflegt, alle Regeln wurden diesbezüglich umgeschrieben und haben schon den ersten Korrektorats-Durchlauf hinter sich – wir haben echt geackert.

Weniger Stress

Ebenfalls ein großes Update hat Corona den Stress-Regeln beschert.

Zwar funktionieren sie im Kern immer noch gleich, allerdings wurde die Verwaltung der Stresspunkte & -marker deutlich vereinfacht und die zahlreichen Symptome – nach eingängigen Praxistests – allesamt überarbeitet, um am Spieltisch für optimalen Spaß und Umsetzbarkeit zu sorgen.

Alle diese Änderungen haben eine Menge Zeit verschlungen, zudem kann man einzelne Elemente eines Regelwerks nicht einfach mal so grundlegend umschreiben, ohne dass sich das nicht auch auf andere Bereiche auswirkt – das zieht immer einen ganzen Rattenschwanz an Zusatzarbeit nach sich. Es wurde also viel getüftelt, getestet und umgeschrieben – und schwupps sind drei Monate um, ohne dass irgendwer davon etwas mitbekommen hat.
Ich hoffe also, Ihr habt ein Nachsehen ob der langen Stille, aber die Regeln sind dadurch nochmal auf ein völlig anderes Level gehoben worden, dass ich ursprünglich gar nicht angestrebt hatte – doch ich kann Euch versprechen, es hat sich mehr als gelohnt.

Projekt X

Tja, und dann werkeln wir noch seit bereits 2 Monaten parallel dazu an einer anderen Sache, die Euch DARC noch einmal viel näher bringen wird. Dieses Projekt saugt gerade 50% meiner DARC-Zeit auf, doch das ist es imho wert. Das soll kein „Anfixen ohne zu liefern“ sein, aber auch wenn ich heute noch nicht mehr verraten kann, sollt Ihr wissen, dass hier im Hintergrund ohne Ende gewirbelt wird.
Diese ganze DARC-Zusatzsache ist zwar äußerst umfangreich, dennoch liegen wir gut im Zeitplan mit allem, was DARC betrifft.

Daher könnt Ihr mit diesem Projekt – sowie dem Start der Betaphase – schon in absehbarer Zeit rechnen, bis dahin werden hier noch weitere Klassen und Regelelemente vorgestellt.
Abschließend nochmal ein großes „Sorry“, dass es hier so lange so still war, aber wir waren im Hintergrund fleissig ohne Ende.

In diesem Sinne bis demnächst und – wie immer – viel Spaß!

Sorry, the comment form is closed at this time.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen