Hexenjäger

 

Das Böse ist auf Aerde allgegenwärtig und die sogenannten Hexenjäger sind dafür ausgebildet, es aufzuspüren und auszumerzen.

Hexenjägern wird oft mit Misstrauen begegnet, was an ihrem geheimnisvollen Wissen über das Böse und an ihrer scheinbar fehlenden Scheu vor Monstern liegt, statt an der Angst, von ihnen verfolgt zu werden:
Hexenjäger verbreiten keinen Terror unter der Bevölkerung oder maßen sich an, aus reiner Willkür heraus Unschuldige zu richten.

Sie verlassen sich auf handfeste Beweise, um das Böse zu entlarven, statt abergläubische Kirchenrituale zu praktizieren, die keine wirkliche Gewissheit bringen.

Ihr in Albmere gegründeter Orden entstand ursprünglich im Zuge der Revolution gegen die Ewigen Fürsten und ihre vampirischen Hexen, hat heute aber in den Hauptstädten aller Kreuzlande (natürlich mit Ausnahme Beau-Chelles) Stützpunkte, von wo aus seine Mitglieder überall dorthin ausgesandt werden, wo das Böse jedweder Art sein Unwesen treibt.

Erkennbar an ihrem Markenzeichen – ein gekrempter, hoher Hut mit Schnalle – entlarven sie so Kultisten, verfolgen Dämonen, bringen Monster zur Strecke und bekämpfen das Böse, um das schwache Volk zu schützen.

Ihr oberstes Ziel ist es gegen Darcan, seine Diener und bösartigen Geschöpfe vorzugehen, um die Welt vor seinem Einfluss zu schützen.

[Zurück zur Klassenübersicht]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen